© Schnelsen Archiv - Wolfgang Burmester - Suhmweg 13 - 22457 Hamburg

Die Geschichte der Volksschule Anna-Susanna-Stieg 1953 - 2017


Die Schule Anna-Susanna-Stieg
22457 Hamburg-Anna-Susanna-Stieg Nr. 3
www.schule-anna-susanna-stieg.hamburg.de
E-Mail Schule-Anna-Susanna-Stieg@bsb.hamburg.de

Schulleiterin: Dagmar Christiansen
Schul-Sekretärin: Silke Drahn
Telefon 040 / 526 7760 und Fax 040 / 526 77622

. .

 

1953

 

30. Juni, Dr. Willi Delfs wird zum ersten Schulleiter der noch nicht erbauten Schule Anna-Susanna-Stieg in der Schule Frohmestraße gewählt.

Nur wenig später wird auch der neue Lehrkörper zusammengestellt.

Hierzu gehören:
bei den Lehrer, Joachim Kayser, Karl Kosmehl, Günter Kien, Philipp Schnellbacher, Hermann Werner, Helmuth Wagner,
bei den Lehrerinnen, Anna Röhr, Marie Zucker, Anneliese Dey, Helga Jüngst, Ilse Benedix, Käte Ebmeyer.

 

1953

 

15. Oktober, Abtrennung der Schule Anna-Susanna-Stieg von der Schule Frohmestraße.

 

 

 

 

 

 

1955



 

23. Mai, Grundsteinlegung zum Schulneubau Anna-Susanna-Stieg.
Der Oberschulrat Dressel hält eine Ansprache
bevor der Grundstein gelegt wird.

 









1956



 

Die Einweihungsfeier fand auf dem Schulhof statt.

20. April, die von dem Architekten Paul Seitz, mit 16 Klasseneinheiten, geplante Schule Anna-Susanna-Stieg wird eingeweiht. 8 Klassenräume können sofort genutzt werden, die restlichen Räume werden zum Herbst fertiggestellt sein.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1956

 




Klasse 1b, Lehrerin Irmtraut Suhr

24. April, die Einschulung des ersten Schulanfänger-Jahrgangs wird gefeiert.

 


Klasse 1a, Lehrerin Ilse Benedix

 

1956

 

30. Juni, das traditionelle "Kindergrünfest" wird von den Schulen Frohmestraße und der Schule Anna-Susanna-Stieg mit einem gemeinsamen Straßenumzug durch Schnelsen und mit Wettkampfspielen auf dem Sportplatz am Riekbornweg und an der Schule Frohmestraße gefeiert.

 

 

1956

 

Die Schule entwickelt neue Richtlinien für die Hauptschularbeit.
Unter anderem bietet sie den Schülern, ab den 7ten Klassen, ein Kursprogramm nach der Schulzeit an, welches als Neigungskurse bezeichnet wird und zur Selbstfindung das Interesse und die Begabungen wecken und nutzen soll.

 

 

1957

 

29. Juni, das alljährige Schulfest "Kindergrün" mit Straßenumzug wird gemeinsam durch die Schulen Frohmestraße und Anna-Susanna-Stieg veranstaltet.

Die Rektorin und der Rektor, Frau Stemmer und Herr Dr. Delfs, von der Schule Frohmestraße und von der Schule Anna-Susanna-Stieg, gemeinsam im Festumzug, auf dem Weg zum Sportplatz.

 

 

1958

 

05. Juli, auch in diesem Jahr gestalten die Schulen das "Kindergrün" mit einem Festumzug durch die Straßen von Schnelsen.

 

 

1958



Eine Schulhof-Aufnahme um 1958.



Zur Verschönerung des Schulhofes wurden 1958 vom Künstler Fritz Kronenberg (1901-1960) 3 Mosaik-Wandbilder, aus glasierter Keramik, angefertigt.

 

 

 

1959





Februar, die neu errichtete Turnhalle wird ihrer Nutzung übergeben. Aufnahme 2012.


 

1959

 

02. Juni, Joachim Kayser wird zum neuen Schulleiter ernannt. 

 

1959

 

04. Juli, zum "Kindergrün" werden an diesem Tage wieder zahlreiche Schnelsener-Straßen für den Festumzug gesperrt.

 

 

 

 

 Blick in den Laubengang mit Lichthof. Aufnahmen 2012.

 

 

 



Der Schul-Heidegarten, Aufnahme ca. 1958.

 


Der ehemalige Heidegarten, fotografiert 2012.

 

 

1960

 

für einige Jahre werden ältere Schüler als Schüler-Lotsen ausgebildet und an gefährlichen Straßenüberquerung eingesetzt.

 

 

1960

 

02. Juli, das "Kindergrün" wird ein letztes Mal mit dem bunt geschmückten "Straßenumzug" durchgeführt.

 

 

1960

 

Wer kann helfen?
Gesucht wird der Zeitpunkt-
zur Einführung der "5 Tage-Woche" im Schuldienst der Schule Anna-Susanna-Stieg.

Belegbar ist, dass zum 1. April 1970, alle Hamburger Schulen abschließend die "5 Tage-Woche" im Schuldienst eingeführt haben.
Die Schule Anna-Susanna-Stieg hat mit großer Sicherheit aber bereits zwischen 1960 und 1962 die "5 Tage-Woche" eingeführt.
Der unterrichtsfreie Samstag wurde somit an dieser modernen Schule 8 bis 10 Jahre früher eingerichtet, als an den anderen Schulen in Hamburg.
Wer kann diese "Tatsache" bestätigen?

 

1961

 

01. Juli, betreffs des zunehmenden Straßenverkehrs in Schnelsen, lässt sich der Umzug des "Kindergrüns" nicht mehr durchführen. Das Schulfest findet ohne diese Veranstaltung statt.

 

 

1961

 

für die 8. Klassen wird zur Berufsfindung ein dreiwöchiges Betriebspraktikum in Betrieben, nach frei Wahl, eingerichtet.

 

 

1962

 

02. Juli, wird das "Kindergrün" erstmalig beim Schullandheim in Bimöhlen, mit den traditionellen Wettkämpfen, ausgerichtet.

 

 

1963

 

Einrichtung eines freiwilligen 10. Schuljahres (wurde 1973 wieder abgeschaft).

 

 

1965

 

13. Mai, Lothar Zabanski wird Schulleiter-Nachfolger von J. Kayser, der in der Schulbehörde andere Aufgaben zum 15. April 1965 übernommen hatte.

 

 

1967

 

23. November, der Trakt D, mit 4 Klassenräumen, welche in Pavillons eingerichtet sind wird dem "Schulbetrieb" übergeben.

 

 

1970

 

01. April, die Realschule-Frohmestraße wird aufgelöst und zum Anna-Susanna-Stieg verlegt.

 

 

1970

 

26. August, 2 weitere Klassenräume (in Pavillons) kommen hinzu.

 

 

1970

 

Umstellung des Schuljahresbeginn von Ostern auf den Spätsommer.

 

 

1980

 

18. - 21. Juni, 25 Jahre nach der Grundsteinlegung feiert die Schule ihr Bestehen mit zahlreichen Veranstaltungen. Auch das nostalgische "Kindergrün", mit Umzug auf den Straßen von Schnelsen, findet einmalig zum Jubiläum statt.




Mit Begeisterung startet der Umzug an der Schule Anna-Susanna-Stieg.



Ein Spielmannszug sorgt für die musikalische Unterhaltung im Festumzug.


 

1986



 

November, Einweihung der neuen Sporthalle auf dem Schulgelände. Aufnahme 2012.

 

1987

 

17. Febr., die Schulmannschaft wird nach 1983, das zweite Mal Hamburger Meister im "Grundschul-Schach".

 

 

1989

 

Eine Grundsanierung der Schule wird durchgeführt.

 

1991

 

Die Schule Anna-Susanna-Stieg wird wieder eine reine Grundschule. Die 20 Jahre lang angegliederte Realschule wird aufgegeben.

.

 

1991

 

26. Mai, Siegbert Rubsch wird zum Schulleiter ernannt und führte dieses Amt, unter großer Anerkennung und Beliebtheit unter der Schnelsener Bevölkerung, bis zur seiner Pensionierung im Juli 2009 aus.

 

 

1991


 

01. Juli, das bis ins Jahr 1989, von den Schnelsener Schulen, genutzte Schullandheim "Bimöhlen" wird an diesem Datum verkauft.

 

1996

 

07. August, weitere 8 Klassenräume werden im Pavillon I und Pavillon II zum Schuljahres-beginn 1996/97 der Nutzung übergeben.


 

2005

 



25. Mai, Schnelsen feiert das 50jährige Schul-Jubiläum der Schule Anna-Susanna-Stieg.

 

2008


© Luftaufnahme: Matthias Friedel, 05. Juni 2008.

 

2009

 

Juli, das Schulleiteramt übernimmt kommissarisch Jochen Haines. Schulleiter Siegbert Rubsch geht in den verdienten Ruhestand.

 

 

2011

 

01. August, Dagmar Christiansen tritt als neue Schulleiterin ihren Dienst an.

 

 

2015

 

Ein Mensa-Neubau entsteht im östlichen Bereich des Schulhofes, direkt im Anschluß an den Trakt mit den Fachräumen der Schule. Im Mensa-Gebäude wird auch die Verwaltung und das Lehrerzimmer untergebracht.

 

 

2015

 

27. August, als letzte Schule im Hamburger Nordwesten, hat die Schule Anna-Susanna-Stieg die Ganztagsbetreuung aufgenommen .
Gleichzeitig zur "Ganztägigen Bildung und Betreuung in der Schule" wird der Mensa-Betrieb eröffnet.

 

Das neue Mensa- und Verwaltungsgebäude der Schule Anna-Susanna-Stieg,

noch ohne die Außenhaut-Verkleidung.



Innen-Ansicht der Mensa.



Fertigstellung des Mensa- und Verwaltungsgebäude im Oktober 2015.

 

2015



25. September, das 60jährige Schul-Jubiläum wird bei schönstem Wetter und mit einem
bunten Programm gefeiert. Bei Kaffee und Kuchen treffen sich ehemalige Lehrer und Schüler.




Das Plakat zum Schul-Jubiläum 2015.

 

Jubiläums-Freude auf dem Schulhof.



Die Schülerband, die "BigBondBand" vom Gymnasium Bondenwald,
spielt unter der Begeisterung des "jungen" Publikums auf.

 

 

 


 

Das Schulsymbol der Schule Anna-Susanna-Stieg

 

 

 

Quellen-Verzeichnis:
Schulchronik der Schule Anna-Susanna-Stieg

Hamburgisches Lehrer-Verzeichnis
Foto-Sammlung Delfs
Schnelsen-Archiv