© Schnelsen Archiv - Wolfgang Burmester - Suhmweg 13 - 22457 Hamburg

Information

Ergänzungen und Veränderungen von bestehenden Themen der Schnelsen-Archiv Internetseite werden ständig vorgenommen. Nur neue Eintragungen und Aktivitäten des Schnelsen-Archivs werden hier unter "Aktuelles" angekündigt.

letzte Änderung erfolgte am: 10.01.2018

Neu auf dieser Internetseite!

Die Startseite der Internetseite des Schnelsen-Archivs wurde mit dem zusätzlichen Punkt "Schnelsener Kunst" ergänzt.
Das eigentliche Thema lautet "Kunst im öffentlichen Raum" in Schnelsen.
Hier findet der Betrachter weitere informative Erläuterungen und Aufnahmen über die vorhandene Kunst in Schnelsen.
Diese Seite beansprucht keine Vollständigkeit der gesamten Kunst in Schnelsen, sollte sich irgenwo in der Ortschaft
weitere Kunst im öffentlichen Raum befinden, oder Sie haben noch ergänzende Informationen zu dieem Thema, so bitte ich Sie,
sich an das Schnelsen-Archiv zu wenden.
Mit kurzen Informationen und Darstellungen der Kunstgegenstände,
möchte das Schnelsen-Archiv die Künstler und ihre Arbeit würdigen und in Erinnergung bringen und erhalten.

Von der 10. Kunstmeile 2017 in Schnelsen

 


Die Schnelsener Bürger haben sich, für die vom 1. Okt. bis zum 15. Okt. 2017 durchgeführte 10. Kunstmeile Schnelsen in der Frohmestraße, entschieden:

Dass der 1. Platz des Wettbewerbs, das "Beste Schaufenster" in der Boutique "DUO" von Bärbel Poser,
mit der Ausstellung "Schule Frohmestraße", dargeboten wurde.
Gleichzeitig wurde das Schnelsen-Archiv, das dieses Schaufenster und die genannte Ausstellung inszenierte, mit dem 2. Platz "Bester Künstler" ausgezeichnet.
Eine großartige Anerkennung durch die Kunden in Schnelsen, und ein weiterer Ansporn an der geplanten 11. Kunstmeile zu beteiligen.
Das Schnelsen-Archiv sagt Danke!

 

Mitteilung


Es ist geschafft, die Fertigstellung des Buches ist vollzogen!

Präsentiert werden auf 132 Seiten detaillierte Aufnahmen, der 2015 aufwändig restaurierten Wandbilder,
in den Fluren und im Treppenhaus der Schule Frohmestraße.

Der Verkauferlös bzw. die Schutzgebühr von 5,00 Euro kommt den Schulverein Frohmestraße e.V. zu Gute.So lange der Vorrat reicht!

 

Erhältlich ist dieses Buch:

beim Schnelsen-Archiv, Schnelsen, Suhmweg 13 Telefon: 040 5507755
beim DUO Modegeschäft-Poser, Schnelsen, Frohmestraße 21 von 10:00 Uhr - 18:00 Uhr
im Schulbüro, Schnelsen, Frohmestraße 42 von 08:00 Uhr - 13:00 Uhr
im Freizeitzentrum Schnelsen, Wählingsallee 16 von 10:00 Uhr - 12:00 Uhr

 

 

 

Wer kann helfen?

Gesucht wird die älteste Aufnahme eines Schulkindes mit Schultüte aus Schnelsen.

Dieser Brauch fand seinen Anfang in Sachsen und Thüringen Ende des 18.Jahrhunderts und
kam erst Anfang des 20.Jahrhunderts nach Norddeutschland.
Erst benannt als Zucker- bzw. Ostertüte, später als Schultüte,
um den Schulanfängern die Schule zu versüssen.

 

Der kleine Gerhard S. wurde am 18. April 1928 in die Schule Frohmestraße eingeschult.

Gesucht wird der Zeitpunkt-zur Einführung der "5 Tage-Woche" im Schuldienst der Schule Anna-Susanna-Stieg.

Belegbar ist, dass zum 1. April 1970, alle Hamburger Schulen abschließend die "5 Tage-Woche" im Schuldienst eingeführt haben.
Die Schule Anna-Susanna-Stieg hat mit großer Sicherheit aber bereits zwischen 1960 und 1963
die "5 Tage-Woche" eingeführt.
Der unterrichtsfreie Samstag wurde somit an dieser modernen Schule etwa 7 bis 10 Jahre früher eingerichtet, als an den anderen Schulen in Hamburg.
Wer kann diese "Tatsache" bestätigen?

 

 

Schnelsen Flagge

 

Jetzt gibt es eine Schnelsen Flagge mit dem Wappen des Ortes.
Zu bestellen direkt bei der Firma „everflag“ in allen Größen und verschiedenen Ausführungen nach Ihren Wünschen, mit dem Bestell-Hinweis

Sonderanfertigung auf Kundenwunsch
„Schnelsen“ Flagge

Bitte klicken Sie hier: www.everflag.de
oder Telefon 02151 / 69394 Mo – Fr 9:00 – 18: 00 Uhr

 

 

,